Herzsprechen®
Seminarabend ICH-Revolution am 19.06.2017
VERRÜCKT ?!
Nein, ich bin einfach ICH
Streit in Beziehung ist normal?
Herzsprechen®
Es geht auch anders!

Colon-Hydro-Therapiedie sanfte und effektive Darmreinigung

Bei der Colon Hydro Therapie wird durch Spülen des Dickdarms therapiert. Durch verschiedene Arten von Massagen wird die Darmperistaltik angeregt. Mit dieser Methode erreicht man zusätzliche Bewegung in den Entzündungsherden und den Darmtaschen. Kot kann aus dem Darm gespült werden, was Leber, Galle, Pankreas und Milz entstaut. Durch Abbau des Bauchdrucks kann ein Zwerchfellhochstand reduziert werden und chronischer Druck auf das Herz kann positiv beeinflusst werden.

Bei der Colon alpha Hydro Thermo Therapie bleibt die medizinische, hygienische und technische Sicherheit der Patienten und des Behandlers zu jeder Zeit gewährleistet! Durch spezielle Sicherheitsschaltungen wird laufend Druck und Temperatur überwacht.

Darmmassage von außen:
Die Hände des Behandlers oder auch die des Patienten selbst, werden auf das Abdomen gelegt und eine sanfte, weiche, richtungsweisende Druckmassage wird durchgeführt.

Darmmassagen von Innen:
Eine weitere Art der Massage ist die Peristaltikschaukel, die durch Temperaturschwankungen erzielt wird. Hierbei handelt es sich um Regelungen, die von kühlen bis hin zu fieberähnlichen Temperaturen ausgehen. Ein stetiger Wechsel verstärkt die Wirkung.

Eine weitere Möglichkeit bieten kurze, kleine Wassereinläufe. Diese können durch einen speziellen, zwischengelegten Silikonschlauch, für einige Sekunden im Darm angestaut werden. Durch diese Behandlungsmethode wird der Dickdarm bis zur Ileozöcalklappe gründlich auch in seinen Taschen von Stuhlmasse, totem Gewebe, abgeschilferten Zellen, Verkleisterung und infektiösem Material gereinigt. Die Dickdarmschleimhaut, die durch ihre Krypten (etwa 0,7mm tiefe Einstülpungen) ihre Oberfläche vergrößert, und die schleimbildenden, am Grunde der Krypten befindlichen Becherzellen werden wieder funktionstüchtig und stehen wieder voll zur Verfügung.

Damit ergibt sich eine Wiederherstellung der:

  • Resorption von Elektrolyten und Wasser
  • Verwertung von aufbereitetem Nahrungsbestandteilen
  • Begünstigung der Vitaminsynthesen
  • Normalen Darmflora
  • Bildung von sekretorischem Immunglobulin

 

Zudem kann eine Kur mit einer Folge von Darmspülungen durch Fastenkuren und Diäten unterstützt werden.