Herzsprechen®
Seminarabend ICH-Revolution am 19.06.2017
VERRÜCKT ?!
Nein, ich bin einfach ICH
Streit in Beziehung ist normal?
Herzsprechen®
Es geht auch anders!

Osteopathie / manuelle Therapie / Massagentherapeutic touch

Häufig zeigt unser Körper Symptome und herkömmliche Methoden können uns nicht helfen, um die Beschwerden zu lindern. Ursache des Dilemmas liegt häufig in der Denkweise der heutigen Medizin, die sich auf anatomische Zusammenhänge und bildgebende Diagnostik begrenzt.

Der menschliche Körper funktioniert aber weitaus komplexer, als durch die Funktion des Bewegungsapparates allein erklärbar wäre. Sie wissen vermutlich aus eigener Erfahrung, wie sich Stress und innere Anspannung auf die Muskulatur auswirken kann. Auch (entwicklungs-)traumatische Erlebnisse und unser Selbstbild manifestieren sich in unserer Haltung und Körperspannung. Das Symptom allein zu behandeln kann dann nur kurzfristig Linderung verschaffen.

Eine tiefgreifende Heilung muss die Komplexität der menschlichen Natur, den Körper, den Geist, unsere Emotionen und auch unser energetisches Feld berücksichtigen. Aus über 15 Jahren Erfahrung in der Körpertherapie (insb. Qigong, Taijiquan, Kriya Yoga, Meditation, Tantra) mit tausenden von Menschen habe ich gelernt den Zusammenhang zwischen Blockaden und Beschwerden zu „erspüren“.  Diese energetische Fähigkeit Blockaden im Körper zu orten, die oft an ganz anderer Stelle zu Beschwerden führen, ermöglicht es mir einen neuen Zugang zu einem Beschwerdebild zu finden. Vieles lässt sich anatomisch mit Faszienketten oder auch mit den Meridianverläufen der Chinesischen Medizin erklären, aber meine Therapie geht weiter. Ich ordne sie der energetischen und viszeralen Osteopatie zu, bediene mich traumatherapeutischer (z.B. EMDR) und ebenso energetischer Verfahren.

Unter dem Begriff „therapeutic touch“ (deutsch: therapeutische Berührung) vereinigen sich Therapieformen, wie z.B. Massage, Akupressur, Chiropraktik, Osteopathie, Kinesiologie oder Verfahren wie Schröpfen, bei denen die Berührung des Patienten ein wesentlicher Ansatz ist.

Uns ist mir wichtig, Sie als Mensch in dieser Komplexität anzunehmen. Ich möchte mir den Blick über den Tellerrand hinaus erlauben und gemeinsam mit Ihnen auf die spannende Suche nach den Ursachen der Problematik gehen und so Blockaden auf körperlicher, energetischer, emotionaler oder mentaler Ebene korrigieren.

Markus Ruppert

Markus Ruppert

was steckt dahinter?Diese Verfahren setzen wir im "therapeutic touch" ein

Klassische Massagetechniken helfen uns in Kontakt mit Ihnen zu kommen. Wir können Verspannungen und komplexere Zusammenhänge erkennen. Muskelverhärtungen lassen sich durch diese Techniken reduzieren und die Durchblutung wird angeregt.

Osteopathische Griffe helfen Fehlstellungen von Gelenken auszugleichen. Auch „festsitzende“, verkrampfte Gewebe und Organe können gelockert werden.

Die Lehre der Chinesischen Medizin ermöglicht es, Fernbezüge zu erklären. Warum schmerzt ausgerechnet die Hüfte, die Schulter und der Kopf? Solche Zusammenhänge können über die Meridianlehre, wie hier der Gallenblasenmeridian, erklärt werden.

Triggerpunkte sind Auslöser komplexerer Schmerzzusammenhänge. Muskeln im Bereich der Brustwirbelsäule können beispielsweise Kopfschmerzen auslösen. Beim „Triggern“ werden diese, meist tief sitzenden, auslösenden Punkte ausfindig gemacht und durch gezieltes Drücken aufgelöst.

Bewegungen werden nie durch einzelne Muskeln koordiniert, sondern durch eine Verkettung von Muskeln. Beim Greifen mit dem Arm benötigen wir Muskeln des Arms, des Rumpfs und sogar der Beine. Die Ursache von Schmerzen und Bewegungseinschränkungen liegen oft in den Muskelketten verborgen und nicht am Schmerzort selbst.
Faszien sind die „Häute“ der Muskeln, die wie ein eigenes Netz durch den Körper ziehen und den Muskeln erst ihre Wirkung verleihen. Verklebungen der Faszien schränken unsere Beweglichkeit ein und verursachen Schmerzen.

Chiropraktische Verfahren helfen Fehlstellungen des passiven Bewegungsapparates (Wirbel, Knochen, Gelenke) zu korrigieren. Wir verwenden neben der klassischen Chiropraktik auch sanfte chiropraktische Verfahren. Fehlstellungen können durch Traumata (Stürze, Unfälle) oder Verspannungen hervorgerufen werden. Deshalb ist vor einer chiropraktischen Anwendung unbedingt die muskuläre Situation zu betrachten.

Die Schröpftherapie lockert die Muskulatur, steigert die Durchblutung und reinigt das Bindegewebe. Die pulsierende Schröpfkopfmassage versärkt diesen Effekt noch. Bei tiefliegenden Verschlackungen (chin.: Blut-Stase) kann die blutige Schröpfung große Erleichterung bringen.

Dehnungsübungen & spezielle krankengymnastische Übungen helfen den Bewegungsparat beweglicher zu machen bzw. ihn zu stärken. Viele Schmerzen haben ihre Ursache in der Verkürzung von Muskeln, Sehnen und Bändern. Eine Massage kann da nicht weiterhelfen, die Strukturen müssen gedehnt werden. Ursache ist meist einseitige Arbeitshaltung und -belastung.

Emotionale Erlebnisse, innere Anspannung und traumatische Erfahrungen speichern sich in unseren Zellen. Muskelzellen reagieren darauf mit Erschlaffung / Kraftlosigkeit oder Anspannung. Bringen wir die ungelebte (verschlossene) Emotion ins Erleben, kann sich auch der Spannungszustand der Muskeln verändern.

Auch wenn Sexualität für viele ein Tabuthema ist, so ist es doch die größte Quelle für Verbindung und Glückseligkeit. Meist erleben wir jedoch Enttäuschungen, Verletzungen oder gar blockieren uns traumatische Erfahrungen. Tantrische Massagen können helfen mit der eigenen Sexualität in einem schamfreien und vorurteilsfreien Raum in Kontakt zu kommen. Sexuelle Blockaden und Funktionsstörungen oder organische Fehlfunktionen können dadurch therapiert werden.

Lesen Sie mehr über die Grundlagen unserer tantrischen Arbeit.