Aus- und Fortbildung

Qigong und Chan Mi Gong Ausbildungsnetzwerk

Süddeutschland-Österreich-Schweiz
Jochenstein | Augsburg | Allgäu | München

“Lotus Qigong” in der Leitung durch Markus Ruppert gehört zu den Ausbildungsinstituten, die sich zum Qigong und Chan Mi Gong Ausbildungsnetzwerk Süddeutschland-Österreich- Schweiz zusammen geschlossen haben. Alle Beteiligten sind Mitglied des Deutschen Dachverbands für Qigong und Taijiquan (DDQT). Alle Ausbildungen, die sie anbieten, sind vom DDQT anerkannt. Nach erfolgreichem Abschluss ihrer Ausbildung sind unsere Absolventen berechtigt, das Gütesiegel des DDQT zu beantragen.

Was uns auszeichnet
Wir bejahen unsere Pluralität und bekennen uns zu einen gemeinsamen Weg. Was uns alle verbindet, ist der unsichtbare, jedoch klar spürbarer Geist – der Spirit, der all dem, was wir tun, Sinn verleiht. Er verpflichtet uns, mehr zu vermitteln als die Ausbildungsordnungen unseres Dachverbands verlangen. Er verpflichtet uns auf eine solche Weise Praxis und Theorie zu unterrichten, dass er stets in allem erkennbar ist.

Auf diese Weise wird die Vielschichtigkeit der Wirklichkeit von Anfang an am eigenen Leib erfahrbar und das Spiel von Materie und Geist – dem Fassbaren und dem Unfassbaren – als die Grundlage des Seins erkennbar. Damit öffnet sich das Tor zur Welt der Inneren Alchemie – der Welt der Wandlung des eigenen Selbst.

Wir verstehen uns nicht nur als erfahrene Lehrer, die ihr fundiertes Können und Wissen dem Lehrplan entsprechend weiter geben, sondern auch als erfahrene Wegbegleiter aller, die sich auf dem „Qigongweg“ befinden.

Wodurch sich die Aus- und Fortbildungen im Qigong- und Chan Mi Gong Ausbildungsnetzwerk auszeichen
Alle unsere Ausbildungen haben dieselbe Grundstruktur. Sie sind modular aufgebaut. Die Module sind miteinander kombinierbar. Das ermöglicht den Ausbildungsteilnehmerinnen und Teilnehmern, dass sie in Absprache mit ihren Mentoren ihre Ausbildung individuell mitgestalten können. Sie können an einem Institut während der ganzen Ausbildung bleiben oder aber die einzelnen Module an verschiedenen Instituten absolvieren. Im Ausbildungsbuch werden die Ausbildungsinhalte dokumentiert, um die Erfüllung des Rahmenausbildungsplans zu gewährleisten.

Zusammen bieten wir einen Reichtum an Stilen und Übungsreihen aus dem daoistischen, dem medizinischen Qigong und dem Chan Mi Gong an, sodass jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer einen individuellen Ausbildungsweg begehen kann, der den eigenen Neigungen, Interessen und zeitlichen Kapazitäten entspricht.

beteiligte Ausbildungsinstitute

LOTUS QIGONG

Markus Ruppert

Steinbacherweg 12 | 87730 Bad Grönenbach

Web: www.naturheilpraxis-ruppert.de
Email: info@naturheilpraxis-ruppert.de

Tel.: 0 83 34 / 988 57 94

QIGONGWEG

Dr. Zuzana Šebková-Thaller

Donauvilla Jochenstein
Hofweg 9 | 94107 – Untergriesbach

Web: www.qigongweg.de
Email: buero@qigongweg.de

Tel.: 08 21 / 4 54 09 22

Aus- und Fortbildungsangebote

2019

28.-30.06.2019 Spiel der 5 Tiere 1/4: Bär & Kranich (Intensivwochenende 24 UE), ab 240,00 € [Details…]

14.-15.09.2019 Die drei Engpässe und die Himmelssäule (16 UE), ab 170,00 € [Details…]

15.-17.11.2019 Spiel der 5 Tiere 2/4: Tiger & Hirsch (Intensivwochenende 24 UE), ab 240,00 € [Details…]

14.-15.12.2019 Qi sammeln, Qi bewegen, Qi Pulsation (16 UE), ab 170,00 € [Details…]

 

2020

07.-09.02.2020 Meridian Qigong 1/3 – (Intensivwochenende 24 UE)

21.-22.03.2020 Spiel der 5 Tiere 3/4: Affe (16 UE), ab 170,00 € [Details…]

24.-26.04.2020 Qigong und Trauma (24 UE)

08.-10.05.2020 Meridian Qigong 2/3 – (Intensivwochenende 24 UE)

26.-28.06.2020 Spiel der 5 Tiere 4/4: Wiederholung und Vertiefung (Intensivwochenende 24 UE)

10.-12.07.2020 TCM Basics für Qigong Kursleiter und -Lehrer

25.-27.09.2020 Meridian Qigong 3/3 – (Intensivwochenende 24 UE)

20.-22.11-2020 18 fache Methode des Taiji-Qigong 1/3 (Intensivwochenende 24 UE)

04.-06.12.2020 Qi und Atem (16 UE)

 

2021

22.-24.01.2021 18 fache Methode des Taiji-Qigong 2/3 (Intensivwochenende 24 UE)

12.-14.03.2021 18 fache Methode des Taiji-Qigong 3/3 (Intensivwochenende 24 UE)